Die Radikalen Töchter beim LJKE

Die Radikalen Töchter waren zu Besuch beim Landesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen Bayern in Nürnberg

Die Fortbildungsreihe des ART:icipation richtet sich an Akteur:innen im Bereich der kulturellen Bildung. In diesem Workshop ging es unter anderem darum, die #Vielschichtigkeit des Begriffes der #Partizipation zu entdecken – welche Haltungen, Herausforderungen und Hintergründe verbergen sich hinter dem Mode-Wort und wie schafft man partizipatorische Momente?

Genau da kommen die Radikalen Töchter ins Spiel. In unserem Aktionskunstworkshop kommen wir gemeinsam ins Machen. Wir starten bei dem Gefühl der Empörung und nutzen die Tools der #Aktionskunst, um wieder gemeinsam in den Diskurs zu kommen. Raus aus der Ohnmacht!
Es war wirklich sehr inspirierend zusammen mit den engagierten Teilnehmenden beim Workshop vom LJKE zu arbeiten, da sie durch ihre tägliche Arbeit so viel Expertise und Herzblut für gesellschaftlichen Wandel mitbringen. Auch wenn sich unsere Arbeit in erster Linie dem Empowerment von jungen Menschen verschrieben hat, ist es genauso wichtig auch die Personen zu erreichen die junge Menschen täglich auf ihrem Weg begleiten und ermutigen. Die Heterogenität der Gruppe hat uns nochmal gezeigt, dass politische Aktionskunst und die gesellschaftlichen Fragen, die sie aufwirft, Menschen allen Alters ansprechen und etwas angehen. Egal ob sie einen künstlerischen Background haben oder nicht.

Wir bedanken uns beim LJKE für die spannenden zwei Tage und sind gespannt wie es bei den Teilnehmenden weitergeht!

Der LJKE Bayern e.V. vertritt seit 1987 die Interessen von über 50 bayerischen Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen und ist Ansprech- und Netzwerkpartner in Fragen Kultur, Bildung, Politik und Wissenschaft.

CALL 030 921 034 18