Moria

brennt

immer

noch

Moria muss zurück in den Fokus der Gesellschaft!

#leavenoonebehind

Auf unserem Instagram Kanal wird es in den nächsten Wochen um Kara Tepe oder Moria 2.0 gehen. Wir streamen täglich Nachrichten, Bilder und Geschichten von den Menschen im Lager. Dabei hilft uns Laura hat vor einiger Zeit ihren Job als Gründerin hinter sich gelassen, um einen Unterschied zu machen. Nun ist Laura schon das zweite Mal auf Lesbos als Helferin für die Geflüchteten im neuen Moria. Sie nimmt uns als Radikale-Töchter-Korrespondentin mit durch ihre Arbeit.

Unser Ziel ist, den Menschen in den griechischen Lagern eine Stimme zu geben!

Unser Ziel ist, den Menschen in den griechischen Lagern eine Stimme zu geben! Das, was nur wenige Flugstunden von uns entfernt passiert, darf nicht in Vergessenheit geraten. Wir werden euch nun für mindestens 10 Wochen täglich  mit News, Hintergrundinformationen, Bildmaterial von Laura und Interviews mit den Campbewohner:ïnnen füttern. Es muss sein. #sorrynotsorry

Mach mit!

Außerdem lassen wir die rebel tasks aus dem Adventskalender wieder aufleben und aktivieren euch zu kleinen Aktiönchen und Challenges. Vielleicht inspiriert euch ein rebel task davon ja zu der Idee, wie wir diese ganze Scheiße endlich beenden können! #refugeeswelcome

In einer Podcast-Folge haben wir Laura zu Ihrer Arbeit interviewt. Was sie uns erzählt hat, ist schockierend und inspirierend zu gleich…

Hier geht es zu der Podcast-Folge

CALL 030 921 034 18