RADIKALE TÖCHTER

Seit 2019 motivieren die Radikalen Töchter mit spielerischen Methoden Jugendliche und junge Erwachsene zur politischen Teilhabe.

In ihren Workshops vermitteln die Radikalen Töchter Ansätze der Aktionskunst und des künstlerischen Aktivismus, ausgerichtet auf die Grundwerte des demokratischen Zusammenlebens und auf die ökologischen Herausforderungen unser Zeit. Übergeordnete Fragen politischer Bildung, zum Beispiel was Politik ist, wie Demokratie funktioniert, warum sie wichtig ist und was sie mit einem selbst zu tun hat, werden im Dialog erörtert. Angebunden an die konkreten Interessen der Teilnehmenden und ihre Erfahrungen, ganz ohne langwierige Vorträge und Seminare.

Abseits der üblichen Stundenpläne geben sie Anstöße dafür, gesellschaftliche Anliegen zu formulieren, die eigene Stimme zu entdecken, aus der Ohnmacht ins Handeln zu kommen, aus dem Stillstand in die Aktion, aus dem Ich ins Wir.

Die Radikalen Töchter arbeiten mit Schulen, Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen, mit Jugendzentren, kulturellen Einrichtungen, politischen Initiativen und Unternehmen – vorwiegend in Deutschland. Ihre Methoden sind ein kreatives Sampling von Versatzstücken aus Kunst und systemischem Coaching, aber sie scheuen auch vor bewährten Instrumentarien aus Management und Marketing nicht zurück. Ihr Ansatz ist interdisziplinär, interaktiv, zugewandt und alles andere als frei von Humor.

Auf diese Weise entsteht ein neuer Sound mit eigenem Rhythmus: politische Jugendbildung, die Mut macht, anzufangen – und dranzubleiben.

CALL 030 921 034 18